Die Trommel

 
Die doppelseitig bespannten Trommeln (z.B. Madal), sie verkörpern den weiblichen Aspekt oder die Erdmutter, werden von Hand oder mit „Schlegeli“, ein- oder zweihändig im Battito, im Herzschlag der Natur gespielt.
Durch diesen monotonen Rhythmus, den alle Teilnehmenden zusammen erarbeiten, kann ein Feld kreiert werden, das dem Bewusstsein erlaubt, in eine feinere Wahrnehmungsebene oder „Nicht-alltägliche-Wirklichkeit“ einzutauchen und zwar ohne psychedelische Substanzen. Es öffnet ein Tor, um in bewussten Kontakt mit den Himmelsrichtungen und seinen Archetypen, der Pflanzen-, Tier- und Mineralienwelt, sowie den fünf Elementen zu kommen. Nicht selten erhält man Antworten auf persönliche Fragen. Die Kraft des gemeinsam erzeugten Heilfeldes wahrzunehmen und sich darin zu bewegen (tanzen) ist Balsam für die Seele und das Gemüt.